VERY important message

Klassikertour Aachen-Roubaix

Das beste aus den Frühjahrsklassikern – 29.05.-3.06.2018

Auch wenn wir am liebsten selbst mit dem Rennrad unterwegs sind, üben die Profirennen doch eine gewisse Faszination auf uns aus. Der Mont Ventoux oder der Col du Tourmalet wären nicht zu Mythen geworden, wenn sich dort nicht epische Dramen im Kampf ums Gelbe Trikot abgespielt hätten. Ähnlich verhält es sich mit den Frühjahrsklassikern – wer hat noch nicht vor dem Fernsehbildschirm mitgefiebert, wenn das Peloton über die Pavés zwischen Paris und Roubaix geflogen ist?

Mit quaeldich.de kannst du nun die Faszination der Frühjahrsklassiker am Fronleichnams-Wochenende erleben. Auf einer Fernfahrt von Aachen bis Roubaix klappern wir die Kulissen all dieser spannenden Rennen ab. Das Heuvelland im niederländischen Südlimburg. Die Ardennen mit ihren mörderischen Rampen. Das Kopfsteinpflaster Flanderns. Und die Hölle des Nordens in Frankreich. Auf den Spuren von Amstel Gold Race, Lüttich-Bastogne, der Flandern-Rundfahrt oder Paris-Roubaix.

Werde zum Pavé-Bezwinger!


Impressionen


Die Guides

Jan – der Chef

quäldich-Guide Jan Sahner

Gründer und CEO von quaeldich.de und als solcher auf einer besonderen Mission: er motiviert seine Schäfchen mit seiner unvergleichlichen Art zu großen Taten im Rennradsattel. Von Zeit zu Zeit auch im Abendprogramm ganz stark!
Strava

Marcel – der Kletterkünstler

quäldich-Guide Marcel F.

Marcel ist quaeldich-Chefredakteur und Rampenkünstler, als solcher meist auf steilen Feldwegen seiner hohenlohischen Wahlheimat oder des niederländischen Mergellandes anzutreffen. In den Ardennen kennt er sich aus wie kein zweiter.

Peter – der kleine Entdecker

quäldich-Guide Peter Hefner

Sympathisch,
knuffig,
grau.

Unermüdlich auf der Suche nach dem Wahren und Schönen.

Sille – der Sportsupport

quäldich-Guide Sille Stefaniak

Unsere Besen-Sille liebt es, im Besenwagen im ersten oder zweiten Gang der Gruppe zu folgen. Dabei spendet sie gekonnt all denen Trost, die Ihr Fahrzeug wegen Erschöpfung oder Sturzpechs von innen zu Gesicht bekommen. Ihre Mittagsbuffets sind legendär, ihre Sportmassagen für viele die letzte Rettung. Gründer, Kopf und gute Seele von Silles Sportsupport.


Deine Anreise

Unser Startort Aachen ist mit allen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Die Rückfahrt von Roubaix nach Aachen bieten wir optional an. Am Sonntag, den 3. Juni kannst du mit uns im Reisebus mit Rennradanhänger zurück nach Aachen fahren.

Aus Süddeutschland, Österreich und der Schweiz über Frankfurt und Köln auf die A4 bis zum Kreuz Aachen, dann auf die A544 bis ins Stadtzentrum.

Aus Norddeutschland über Düsseldorf oder Köln bis Aachen.

Es gibt keine kostenlosen Parkplätze in der Nähe des Start-Hotels. Du kannst zu vergünstigtem Tarif in einer Tiefgarage in der Nähe parken.

Wir empfehlen die Bildung von Fahrgemeinschaften über unser Teilnehmer-Forum.

Nächstgelegene Flughäfen sind Düsseldorf oder Köln-Bonn. Von dort aus mit dem Regionalzug bis Aachen Hauptbahnhof.

Der Hauptbahnhof Aachen wir von Zügen des Fernverkehrs (ICE, IC) angefahren.


Der Zeitplan

Geführte Rennrad-Reise 29.05.-3.06.2018

  • Dienstag, 29. Mai 2018
    Individuelle Anreise nach Aachen. Gemeinsames Abendessen im Hotel um 20 Uhr.
  • Mittwoch, 30. Mai 2018
    Erste Etappe Aachen - Spa
  • Donnerstag, 31. Mai 2018
    Zweite Etappe Spa - Namur
  • Freitag, 1. Juni 2018
    Dritte Etappe Namur - Oudenaarde
  • Samstag, 2. Juni 2018
    Vierte Etappe Oudenaarde - Roubaix
  • Sonntag, 3. Juni 2018
    optionale Rückfahrt im Reisebus von Roubaix nach Aachen und individuelle Rückreise.

DZ und EZ Verfügbar
Jetzt buchen

Erfahre mehr zur Strecke und den einzelnen Etappen
Lies Berichte zurückliegender Austragungen