VERY important message

Fernfahrt Freiburg-Nizza

Die Fernfahrt durch Vogesen, Jura, Alpen – 17.-26.08.2018

Diese quäldich-Reise ist ausgebucht!
Du kannst dich unverbindlich auf die Warteliste setzen lassen.
Auf die Warteliste

Einmal im Leben die Route des Grandes Alpes, das ist wohl der Traum jedes Rennradfahrers. Die grande traversée entlang der französischen Alpen, vom Genfersee bis zum Mittelmeer. Uns ist das nicht genug, wir hängen noch ein paar Etappen dran und starten unsere Fahrt ans Mittelmeer in Freiburg, der malerischen Universitätsstadt im Breisgau. So kannst du nicht nur die französischen Alpen mit ihren bekannten Monumenten wie Madeleine, Galibier und Izoard bezwingen, sondern auch die Vogesen und den Jura kennenlernen.

Unsere Tour endet mit einem Bad im Mittelmeer, in Nizza, wo die Seealpen aufs Meer treffen, und unser Hotel liegt direkt am Strand an der berühmten Promenade des Anglais.

Freiburg–Nizza – fahr mit ans Mittelmeer!


Impressionen


Die Guides

Tom – der Modeattaché

quäldich-Guide Tom Mutter

Südbadischer Lokalpatriot mit abgestimmter Farbgebung, der nahezu jede freie Minute mit dem Rennrad auf Schwarzwälder Straßen verbringt. Für einen Bergsprint ist der jüngste im Guide-Team immer zu haben...
Strava

Marcel – der Kletterkünstler

quäldich-Guide Marcel F.

Marcel ist quaeldich-Chefredakteur und Rampenkünstler, als solcher meist auf steilen Feldwegen seiner hohenlohischen Wahlheimat oder des niederländischen Mergellandes anzutreffen. In den Ardennen kennt er sich aus wie kein zweiter.

Denny – der Überzeugungs-Entspannte

quäldich-Guide Denny

Langjähriger treuer Reiseteilnehmer, aus Überzeugung in der entspannten Gruppe unterwegs – nun endlich als Guide angeheuert. Sein Trainingsrevier ist die gnadenlose Brandenburger Tiefebene rund um Berlin.
Strava


Deine Anreise

Unsere Fernfahrt beginnt im Freiburger Stadtteil Vauban.

Autos können kostenpflichtig in der Nähe des Hotels abgestellt werden.

Die Rückfahrt von Nizza nach Freiburg bieten wir optional an. Am Sonntag, den 17. August kannst du mit uns im Reisebus mit Rennradanhänger zurück nach Freiburg fahren.

Aus Deutschland und Österreich über Karlsruhe auf die A5 bis Ausfahrt Freiburg-Mitte. Über den Zubringer (B31a) nach Freiburg, über die Merzhauser Straße in den Stadtteil Vauban.
Alternativ auch über die B31 von Donaueschingen nach Freiburg.

Aus der Schweiz über Basel auf die deutsche A5.

Nächstgelegener Flughafen ist Basel-Mulhouse, von wo aus Überlandbusse nach Freiburg verkehren.

Alternative Flughäfen sind Karlsruhe-Baden, Stuttgart oder Zürich, von dort mit dem Zug nach Freiburg.

Der Bahnhof Freiburg (Breisgau) Hbf wird von Zügen des Fernverkehrs (ICE, EC, IC) angefahren.


Der Zeitplan

Geführte Rennrad-Reise 17.-26.08.2018

  • Freitag, 17. August 2018
    Individuelle Anreise nach Freiburg. Abendessen um 20 Uhr im Hotel.
  • Samstag, 18. August 2018
    Start zur ersten Etappe (Freiburg - Belfort) um 9 Uhr.
  • Sonntag, 19. August 2018
    Zweite Etappe Belfort - Pontarlier
  • Montag, 20. August 2018
    Dritte Etappe Pontarlier - Annemasse
  • Dienstag, 21. August 2018
    Vierte Etappe Annemasse - Albertville
  • Mittwoch, 22. August 2018
    Fünfte Etappe
    Albertville - Valloire
  • Donnerstag, 23. August 2018
    Sechste Etappe Valloire - Guillestre
  • Freitag, 24. August 2018
    Siebte Etappe Guillestre - Puget-Théniers
  • Samstag, 25. August 2018
    Achte Etappe Puget-Théniers - Nizza. Abends Abschlussessen in der Altstadt von Nizza.
  • Sonntag, 26. August 2018
    optionale Rückfahrt im Reisebus von Nizza nach Freiburg und individuelle Rückreise.

Kundenstimmen

Peter aus Langenfeld

Ausdauernde Gruppe

„Es war einfach eine überragende Woche. Ich spreche oft über diese Woche und sage dann immer: „Sags nicht meiner Frau, aber das war die schönste Woche meines Lebens ;-)“. Und ganz ehrlich: Ganz weit weg ist diese Aussage nicht.

Es war einfach überragend! Tolle Truppe, tolles Wetter, tolles Essen, absolut gelungene Streckenführung, gute Stimmung, Erich und Moni als Begleitfahrer-Duo superklasse, die gesamte Organisation, die einmalige Bergwelt, jeder hilft jedem – denke immer wieder gerne zurück und war etwas zurückhaltend mit der nächsten Buchung, weil: So etwas kriegst Du kaum wieder… aber ok, bis dahin ist noch Zeit, die Eindrücke sacken zu lassen und das nächste als neues Event zu begreifen und den Vergleich zu scheuen.

Ich freue mich jetzt auf Lindau-Pisa 2018 und natürlich auch darauf, alte Veteranen wieder zu sehen.”

Fährst du ausdauernd? Mehr dazu...

Winfried aus Karlsruhe

Sportive Gruppe

„Nachdem ich nun auch schon zig mal mit dem Rennrad in den Alpen unterwegs war, auch mit größeren organisierten Gruppen, war die quäldich-Tour Freiburg-Nizza 2017 bisher das absolute Highlight.

Es passte bei dieser Alpenüberquerung einfach alles! Tolle Radlergruppe (einschließlich der Super-Guides und Verpflegung dank Erich und Moni), perfektes Wetter und eine tolle Strecke. Es wurden die klassischen Pässe (Galibier, Izoard ...) und die für mich noch schöneren kleineren Pässe und Sträßchen (z.B. Route de Salasses im Aostatal) gefahren. Und dann noch so ein Erlebnis wie die Bergankunft auf dem großen St. Bernhard mit der Übernachtung im Hospiz, tolle Geschichte, die sicher unvergessen bleibt!

Nachdem wir dieses Jahr eigentlich die Seealpen in Angriff nehmen wollten, diese jedoch infolge des späten Termins nicht in unsere Terminplanung passte, haben Matthias und ich entschlossen, nochmals bei Freiburg-Nizza an den Start zu gehen, wohl wissend, dass es zu 2017 kaum noch eine Steigerung geben kann. So freue ich mich schon wieder auf die Fahrt bis zur Promenade de Anglais und hoffe, dass alle Teilnehmer wie letztes Jahr direkt am Strand mit einem Glas Sekt auf die gelungene Alpenüberquerung anstoßen werden.”

Fährst du sportiv? Mehr dazu...


ausgebucht
Auf die Warteliste

Erfahre mehr zur Strecke und den einzelnen Etappen
Lies Berichte zurückliegender Austragungen