VERY important message
Diese Reise liegt hinter uns. Derzeit gibt es auch noch keine Nachfolgeveranstaltung. Sicher findest du in den aktuellen Terminen eine passende Reise.

Montenegro-Rundfahrt

In den Schluchten des Balkan – 2.-10.09.2017

Diese quäldich-Reise ist ausgebucht!
Du kannst dich unverbindlich auf die Warteliste setzen lassen.
Auf die Warteliste

Kein Zweifel, Montenegro liegt jenseits des Wahrnehmungs-Horizonts der meisten Rennradfahrer. Und ist dennoch ein Spitzen-Rennradrevier, das alles bietet, was dein Rennrad-Herz begehrt. Lange Pässe, wunderschöne Landschaften, einsame Bergstraßen. Einzigartige Eindrücke warten auf dich. Die sich hoch über der Bucht von Kotor windende Auffahrt zum Krstac, der schroffe Durmitor Sedlo im wilden Hinterland, oder die Tara-Schlucht, die tiefste Schlucht Europas - schon viele Pässeliebhaber haben sich in dieses Land verliebt.

Die Rundfahrt beginnt und endet in der quirligen Kleinstadt Kotor, deren Altstadt zum Welterbe gehört, in Reichweite der blau glitzernden Adria. Doch wir lernen auch das montenegrinische Hinterland kennen, abseits der Touristenströme, tief in den Bergen des Balkans. Ein echtes Abenteuer mit dem Komfort unserer quäldich-Klassiker.

Die Entdecker-Reise im September.


Impressionen


Die Guides

Peter – der kleine Entdecker

quäldich-Guide Peter Hefner

Sympathisch,
knuffig,
grau.

Unermüdlich auf der Suche nach dem Wahren und Schönen.

Paulek

quäldich-Guide paul pawlicki

Nach seiner quäldich-Reise-Premiere bei den Pyrenäen-Geheimtipps so begeistert vom Team, dass er es gerne verstärken wollte. Verteilt seine Begeisterung gleichmäßig auf Radsport und Techno. Dabei technisch und stilistisch stets auf der Höhe. Pauls Motto: Hauptsache Farbe.

Jan – der Chef

quäldich-Guide Sahner Jan

Gründer und CEO von quaeldich.de und als solcher auf einer besonderen Mission: er motiviert seine Schäfchen mit seiner unvergleichlichen Art zu großen Taten im Rennradsattel. Von Zeit zu Zeit auch im Abendprogramm ganz stark!
Strava


Deine Anreise

Wir bieten die Reise inklusive Flug von Deutschland nach Dubrovnik und Bustransfer nach Kotor an.
Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Reise ohne Flug zu buchen und individuell mit dem eigenen Auto anzureisen. Sprecht uns hierfür einfach über unser Kontakt-Formular an.

Die Fahrt nach Kotor ist lang - etwa 1150 km ab München.

Wir raten daher zur Buchung des Inklusivpakets mit Flug nach Dubrovnik.

Der Flug von Deutschland nach Dubrovnik und zurück (Abflughafen München, Düsseldorf oder Berlin) sowie der Transfer vom Flughafen nach Kotor sind im Reisepreis inklusive.


Der Zeitplan

Geführte Rennrad-Reise 2.-10.09.2017

  • Samstag, 2. September 2017
    Flug aus Deutschland nach Dubrovnik (im Reisepreis inbegriffen). Transfer per Bus ins Hotel nach Kotor (im Reisepreis inbegriffen). Übernahme der Leihräder (im Reisepreis inbegriffen). Entspannen am Pool oder Strand. Abendessen im Hotel.
  • Sonntag, 3. September 2017
    Start zur ersten Etappe (Kotor - Niksic) um 9 Uhr.
  • Montag, 4. September 2017
    Zweite Etappe Niksic - Zabljak
  • Dienstag, 5. September 2017
    Dritte Etappe, Rundtour ab Zabljak
  • Mittwoch, 6. September 2017
    Vierte Etappe
    Zabljak - Kolasin
  • Donnerstag, 7. September 2017
    Fünfte Etappe Kolasin - Virpazar
  • Freitag, 8. September 2017
    Sechste Etappe, Rundtour ab Virpazar
  • Samstag, 9. September 2017
    Siebte Etappe Virpazar - Kotor. Rückgabe der Leihräder. Abends Transfer in die Altstadt und Abschlussessen dort. Open end.
  • Sonntag, 10. September 2017
    Transfer per Bus zum Flughafen Dubrovnik
    (im Reisepreis inbegriffen). Rückflug nach Deutschland (im Reisepreis inbegriffen).

Kundenstimmen mehr...

Winfried aus München

Sportive Gruppe

„Montenegro war eine ganz besondere Reise für mich, bei der die angekündigte Highlight-Abfolge an landschaftlichen Impressionen noch überboten wurde. Prädikat sehr gut.”

Fährst du sportiv? Mehr dazu...

Bianca aus München

Entspannte Gruppe

„Ich habe mich im Vorfeld kaum über Montenegro informiert und war überwältigt von der Schönheit des Landes! Die Routen wurden – dank Guide und Streckenplaner Peter – mit viel Liebe zum Detail ausgesucht. Würde ich definitiv noch mal hinfahren!
Einen weiteren großen Dank an Guide Jan, der mich nach meinem Sturz super professionell und sehr mitfühlend betreut hat. ”

Fährst du entspannt? Mehr dazu...


ausgebucht
Auf die Warteliste

Erfahre mehr zur Strecke und den einzelnen Etappen
Lies Berichte zurückliegender Austragungen