VERY important message

Saisonauftakt in der Provence (L'Isle-sur-la-Sorgue)

Den Süden erleben – 7.-14.04.2018

Provence. Lavendel, Olivenöl, Rotwein. Herrliche Landschaften, wildromantische Schluchten, einsame Straßen, wilder Thymian am Straßenrand – und vor allem Sonne. Das Comtat, die Gegend um die Papststadt Avignon, ist bekannt für ein ungewöhnlich mildes Mikroklima mit weit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr. Grund genug für uns, diesem Rennradrevier im April 2018 einen Besuch abzustatten.

Dafür quartieren wir uns im „Venedig des Comtat“ ein, genauer gesagt in L'Isle-sur-la-Sorge, etwa 25 km östlich von Avignon, einem von Kanälen durchzogenen und bei Künstlern beliebten hübschen Städtchen. Hier steht dir vom gewaltigen Mont-Ventoux-Massiv im Norden über das einsame Plateau de Vaucluse im Osten bis zum Lubéron-Gebirge im Süden ein enorm vielseitiges Revier zur Verfügung. Mit der Jahreszeit angemessenen, nicht zu anspruchsvollen Touren kannst du reichlich mediterrane Sonne tanken, und anschließend im ****-Hotel die Seele baumeln lassen und provenzalische Gaumenfreuden genießen.

Und die Saison 2018 kann kommen.


Impressionen


Die Guides

Tom – der Sous-Chef

quäldich-Guide Tom Bender

Nach Intermezzi in Südbaden und Savoyen ist der gebürtige Schwabe mittlerweile im Dreiländereck bei Aachen ansässig. Aus den Savoyer Alpen hat er jedoch die Leidenschaft für richtige Berge und Tartiflette mitgebracht. Seit 2016 hauptberuflicher Reisemanager bei quaeldich.de und Mastermind hinter dem Reiseprogramm.
Strava

Tom – der Modeattaché

quäldich-Guide Tom Mutter

Südbadischer Lokalpatriot mit abgestimmter Farbgebung, der nahezu jede freie Minute mit dem Rennrad auf Schwarzwälder Straßen verbringt. Für einen Bergsprint ist der jüngste im Guide-Team immer zu haben...
Strava

René – die GPS-Instanz

quäldich-Guide Rene Blind

René ist seit Jahren eine feste Instanz als Guide auf der Deutschland-Rundfahrt. Spricht laut seiner Guide-Bewerbung fließend Deutsch, Englisch, Französisch und Kölsch. Beherrscht seinen Garmin wie kaum ein Zweiter.


Deine Anreise

Unser Standort L'Isle-sur-la-Sorgue liegt etwa 30 km östlich von Avignon.

Aus Deutschland über Freiburg - Mulhouse - Lyon auf der französischen A7 bis Ausfahrt Avignon-Sud. Anschließend über D900 Richtung Cavaillon, dann auf die D938 nach L'Isle-sur-la-Sorgue.

Aus Süddeutschland, Österreich, Schweiz auch über Zürich - Genf - Valence auf die franzöische A7.

Wir empfehlen die Bildung von Fahrgemeinschaften über unser Teilnehmer-Forum.

Nächstgelegener Flughafen ist Marseille-Provence, das von mehreren deutschen Flughäfen direkt angeflogen wird.

Vom Flughafen mit dem Regionalzug nach L'Isle-sur-la-Sorgue.

Mit dem Fernzug (TGV) bis zum Bahnhof Avignon TGV. Von dort aus mit dem Regionalzug nach L'Isle-sur-la-Sorgue.


Der Zeitplan

Geführte Rennrad-Reise 7.-14.04.2018

  • Samstag, 7. April 2018
    Individuelle Anreise nach L'Isle-sur-la-Sorgue. Prolog-Runde ab 15 Uhr. Abendessen um 20 Uhr im Hotel.
  • Sonntag, 8. April bis Freitag, 13. April 2018
    ab 7 Uhr Frühstück, um 9 Uhr Rundtouren ausgehend von L'Isle-sur-la-Sorgue, Rückkehr nachmittags, Abendessen 19.30 Uhr.
  • Samstag, 14. April 2018
    Rückreise nach dem Frühstück.

Kundenstimmen

Hans aus Brügge

Entspannte Gruppe

„Erst seit 2 Jahren richtig auf dem Rad unterwegs? Alter fast 65? Noch nie eine Höhe bewältigt, die über Deichhöhe in Schleswig-Holstein liegt? Das Ziel der Vätternseerundfahrt fest im Blick! Kein Problem, so Tom von quaeldich.de, Du schaffst unser Programm. Und so war es. Großartige Ausfahrten, atemberaubende Pässe, eine tolle Gruppe, die mich sehr freundlich aufnahm und integrierte.”

Fährst du entspannt? Mehr dazu...

Steffen aus Ludwigsburg

Ausdauernde Gruppe

„Abgesehen davon, dass ich schon immer gerne in Frankreich radfahre: Der Saisonauftakt in der Provence eignet sich wirklich gut dazu, um unter frühlingshafter Sonne ein paar hundert Trainingskilometer in schönster Umgebung zu absolvieren. Die zugegebenermaßen etwas längere Anreise konnten wir durch die Bildung von Fahrgemeinschaften unterhaltsam und preiswert gestalten. Besonders begeistert haben mich (bei der Erstaustragung 2017) die wirklich sehr verkehrsarmen Sträßchen, die die Guides für die täglichen Touren herausgesucht haben. Das Highlight war die Auffahrt auf den "Gigant der Provence", den Mont Ventoux - um diese Jahreszeit konnten wir den Berg fast autofrei genießen. Auch die Fahrt entlang der landschaftlich sensationellen Gorge du Nesque konnten wir in vollen Zügen genießen: auf den 17 Kilometern mit recht gemächlicher Steigung sind uns vielleicht drei Autos entgegen gekommen. Im Städtchen L'Isle-sur-la-Sorgue hat quaeldich.de ein sehr komfortables Hotel gewählt, auch bei der Verpflegung hat alles gepasst. Die Teilnehmer waren sich einig, dass die Provence die bessere Alternative zu einer immer gleichen Mallorca-Woche ist. Für 2018 haben wir uns gleich wieder für die Provence entschieden.”

Fährst du ausdauernd? Mehr dazu...


DZ und EZ Verfügbar
Jetzt buchen

Erfahre mehr zur Strecke und den einzelnen Etappen
Lies Berichte zurückliegender Austragungen