VERY important message

Pyrenäen-Klassiker

Highlights der zentralen und östlichen Pyrenäen – 31.08.-8.09.2019

Die Pyrenäen - das ist der Schauplatz vieler epischer Tour-de-France-Kämpfe, das sind schmale Straßen, Pässe im Überfluss und raue, unberührte Landschaften, über der Gänsegeier und Steinadler kreisen. Und das ist der Schauplatz der Pyrenäen-Klassiker, die dich im September 2017 in das wilde Gebirge entlang der französisch-spanischen Grenze entführen wollen.

Wer kennt sie nicht, die Pässe mit klangvollen Namen wie Tourmalet, Aubisque und Aspin. Und wer möchte sie nicht kennenlernen, die herrlichen einsamen Passstraßen wie Port de Pailhères oder Port de Balès. Wir klappern ausgehend vom hübschen Städtchen Tarbes am Rand des Gebirges in den französischen Pyrenäen alles ab, was dank der Tour de France Rang und Namen hat, machen aber auch einen Abstecher ins wunderschöne, wildromantische Katalonien und überqueren in Andorra mit dem Port d'Envalira den höchsten Pyrenäenpass überhaupt.

Klassiker am laufenden Band.

Die Reise kann mit den Pyrenäen-Geheimtipps kombiniert werden!


Impressionen


Die Guides

Rainer – die Führungskraft

quäldich-Guide Rainer Hartmann

Sein Trainingsrevier ist die fränkische Schweiz mit ihren berüchtigten Rampen, er liebt jedoch auch die langen Anstiege der Alpen. Eigentlich immer am Reden und fast nicht kaputt zu kriegen. Einzige große Schwäche: Hefegebäck.

Denny – der Überzeugungs-Entspannte

quäldich-Guide Denny

Langjähriger treuer Reiseteilnehmer, aus Überzeugung in der entspannten Gruppe unterwegs – nun endlich als Guide angeheuert. Sein Trainingsrevier ist die gnadenlose Brandenburger Tiefebene rund um Berlin.
Strava

Sille – der Sportsupport

quäldich-Guide Sille Stefaniak

Unsere Besen-Sille liebt es, im Besenwagen im ersten oder zweiten Gang der Gruppe zu folgen. Dabei spendet sie gekonnt all denen Trost, die Ihr Fahrzeug wegen Erschöpfung oder Sturzpechs von innen zu Gesicht bekommen. Ihre Mittagsbuffets sind legendär, ihre Sportmassagen für viele die letzte Rettung. Gründer, Kopf und gute Seele von Silles Sportsupport.


Deine Anreise

Unser Starthotel liegt am südlichen Stadtrand von Tarbes.

Aus Deutschland über Freiburg - Mulhouse - Lyon - Montpellier - Toulouse auf der französischen A64 bis Ausfahrt Tarbes-Ouest.

Aus Süddeutschland, Österreich, Schweiz auch über Zürich - Genf - Valence - Montpellier - Toulouse auf die franzöische A64.
Eventuell macht aus Österreich auch eine Anreise über Villach - Venedig - Nizza oder Brenner - Verona - Nizza Sinn.

Die Anreise mit dem Auto ist sehr weit, so dass ein Zwischenstopp über Nacht ratsam ist. Insbesondere ist die Rückreise nach einer fordernden Woche auf dem Rad alleine sehr anstrengend!

Wir empfehlen die Bildung von Fahrgemeinschaften über unser Teilnehmer-Forum.

Autos können die Woche über kostenlos auf dem Hotelparkplatz abgestellt werden.

Nächstgelegene Flughäfen sind Tarbes-Lourdes (keine Direktflüge aus Deutschland) und Toulouse (Direktflug möglich). Vom Flughafen Toulouse mit dem Regionalzug nach Tarbes.

Die Zuganreise aus Deutschland ist sehr lang, aber mit dem TGV über Paris prinzipiell möglich. Zielbahnhof ist Tarbes.


Der Zeitplan

Geführte Rennrad-Reise 31.08.-8.09.2019

  • Samstag, 31. August 2019
    Individuelle Anreise nach Tarbes. Abendessen um 20 Uhr im Hotel.
  • Sonntag, 1. September 2019
    Start zur ersten Etappe (Tarbes - Bagnères-de-Luchon) um 9 Uhr.
  • Montag, 2. September 2019
    Zweite Etappe Bagnères-de-Luchon - Sort
  • Dienstag, 3. September 2019
    Dritte Etappe Sort - Ax-les-Thermes
  • Mittwoch, 4. September 2019
    Vierte Etappe, Rundtour ab Ax-les-Thermes

  • Donnerstag, 5. September 2019
    Fünfte Etappe Ax-les-Thermes - Saint-Girons
  • Freitag, 6. September 2019
    Sechste Etappe Saint-Girons - Arreau
  • Samstag, 7. September 2019
    Siebte Etappe Arreau - Aucun
  • Sonntag, 8. September 2019
    Achte Etappe Aucun - Tarbes. Ankunft dort zwischen 14 und 16 Uhr. Danach individuelle Abreise (oder Anschlussnacht)
    .

DZ und EZ Verfügbar
Jetzt buchen
Durchführungsgarantie!

Erfahre mehr zur Strecke und den einzelnen Etappen
Lies Berichte zurückliegender Austragungen