VERY important message
Diese Reiseseite für das Jahr 2019 ist derzeit im Aufbau. Nach und nach werden alle Informationen, Texte und Bilder befüllt.

Rumänische Karpaten-Rundfahrt

Die Entdeckungsreise nach Osteuropa – 7.-14.09.2019

Undurchdringliche Wälder, verwunschene Schlösser und schmale Pfade abseits der Touristenmassen – das ist der Stoff, aus dem wir unsere Entdeckungsreise in die rumänischen Karpaten schneidern. Ursprünglicher und naturbelassener als hier kann man in Europa wohl nicht mehr Rennrad fahren.

Auf unseren Touren im Karpatenbogen können wir mit der Transalpina, Bucegi und der Transfaragasan Pässe erklimmen, die den Alpenklassikern wie Mount Ventoux, Stilfser Joch und Glocker-Hochalpenstraße weder sportlich noch landschaftlich nachstehen.

Wir durchfahren das größte zusammenhängende Waldgebiet Europas, in dem noch 6000 Bären leben. Wir überholen das eine oder andere Pferdefuhrwerk. Wir statten dem Drakula-Schloss Bran einen Besuch ab, dem wohl bekanntesten der vielen Burgen und Schlösser in Siebenbürgen und der Walachei. Wir besuchen Kronstadt, malerisch eingebettet im Karpatenbogen, die schönste Stadt Rumäniens. Und wir werden den Start- und Zielort Herrmannstadt nach beeindruckenden Erlebnissen und Entdeckungen wehmütig verlassen.

Komm mit uns auf Entdeckungsreise nach Osteuropa!



Hinweis zum Straßenzustand in Rumänien:

Die Straßen der großen und bekannten Pässe in Rumänien sind in sehr gutem Zustand - vergleichbar mit denen der Alpen und wurden in den letzten Jahren erneuert. Auf den nicht so stark befahren Straßen treten zum Teil große Bodenwellen oder Verwerfungen und für mitteleuropäische Verhältnisse unbekannte Schlaglochgrößen auf. Um in den Genuss aller Karpatenhighlights zu kommen, lassen sich solche Straßenabschnitte nicht vermeiden. Unsere Reiseleiter Alex und Robert fahren die gesamte Tour ab und werden möglichst alle gefahrenrelevanten Dinge in den Tracks zu den Etappen einpflegen und anzeigen.

Hinweise Auswärtiges Amt Rumänien


Impressionen


Die Guides

Robert – der Weltrekordler

quäldich-Guide

Robert ist der stärkste Radfahrer im quaeldich-Umkreis. Seine Pokalsammlung ist umfangreich: unter anderem mehrfacher Sieger des Race Across The Alps und aktueller 24-Stunden-Höhenmeter-Weltrekordhalter. Und einfach ein ruhiger, bodenständiger Typ. Eine sportliche Bereicherung für jede quäldich-Reise.
Strava

Martin – Frohnatur aus dem Erzgebirge

quäldich-Guide Martin Richter

Ob per Rad, Ski oder mit Wanderschuhen. Martin ist fast jedes Wochenende in den Gebirgen Mitteldeutschlands unterwegs, um dort besondere Ausblicke aufzuspüren. Überaus fürsorglich zeigte er den Gästen bereits mehrmals sein Erzgebirge, das Riesengebirge, die Sudeten und Westkarpaten. Strava

Andre - der MTBler aus Dresden

quäldich-Guide

Andre kommt ursprünglich aus dem MTB-Sport. Als 2018 recht kurzfristig die Guideanfrage für die Fernfahrt nach Krakau kam, sattelte er spontan auf sein Rennrad um. Er bewältigte seine Premiere als Guide mit Bravour und hinterließ auch auf schmalen Reifen einen prima Eindruck. Auf den Geschmack des wilden Ostens gekommen, wird er 2019 mit uns durch die Karpaten radeln.

Alex – der Local Hero

quäldich-Guide Alex Steiner

Alex wurde Ende 2011 als Berater für die Erzgebirgs-Etappen der Deutschland-Rundfahrt 2012 ins Boot geholt. Bevor die noch über die Bühne war, stand schon die Strecke der Erzgebirgs-Rundfahrt 2013. Heimatverbundener Lokalpatriot, kennt das Erzgebirge wie kaum jemand.


Deine Anreise

Die Anreise mit dem Auto ist z.B. ab Dresden (ca. 1.150 km) oder München (1.250 km) mit nahezu durchgängigen guten Autobahnen bis Sibiu/Herrmannstadt möglich.

Unserer Guides und der Reiseleiters werden per Multivanab Dresden nach Sibiu/Herrmannstadt reisen. Auf Anfrage direkt beim Reiseleiter besteht ggf. die Möglichkeit einen der im Van noch verfügbaren Plätze zu erhalten.

Lehn Dich zurück: Um die Fluganreise und den Shuttle in und aus der Bergwelt kümmern wir uns!

Der Flug nach Sibiu/Herrmannstadt ist inklusive ab Frankfurt, München, Berlin, Basel, Dortmund, Nürnberg, Dresden und Hamburg (Hinweis: einige Flugrouten werden nur mit Zwischenstop in München bzw. Wien angeboten). Andere Abflughäfen auf Anfrage.

Anschließend geht es per Bustransfer in unser Hotel in Herrmannstadt/Sibiu.

 


Der Zeitplan

Geführte Rennrad-Reise 7.-14.09.2019

  • Samstag, 7. September 2019
    Flug nach Hermannstadt/Sibiu. Transfer zum Hotel. Übergabe der Leihräder und Möglichkeit eines kurzen Prologs. Abendessen um 20 Uhr im Hotel.
  • Sonntag, 8. September 2019
    Start zur ersten Etappe (Herrmannstadt - Arefu) um 9 Uhr.
  • Montag, 9. September 2019
    Zweite Etappe (Arefu - Bran)
  • Dienstag, 10. September 2019
    Dritte Etappe (Bran - Bucegi)
  • Mittwoch, 11. September 2019
    Vierte Etappe 
    (Bucegi - Kronstadt/Poiana Brasov)
  • Donnerstag, 12. September 2019
    Fünfte Etappe (Kronstadt/Poiana Brasov - Herrmannstadt)
  • Freitag, 13. September 2019
    Sechste Etappe (Transalpina) - Transalpina (8.30 Uhr Shuttle zum Einstieg der Transalpina "Nord" - Rückshuttle von der Transalpina "Südseite" nach Herrmannstadt
  • Samstag, 14. September 2019
    Frühstück. Transfer zum Flughafen Herrmannstadt/Sibiu und Rückflug.

DZ und EZ Verfügbar
Jetzt buchen
Durchführungsgarantie!

Erfahre mehr zur Strecke und den einzelnen Etappen
Lies Berichte zurückliegender Austragungen