VERY important message

Sierra Nevada-Umrundung

Ein spätes Saisonhighlight unter der Sonne Andalusiens – 28.09.-8.10.2019

Der Pico del Veleta - der mit fast 3400 m höchste mit dem Rennrad anfahrbare Punkt Europas - bildet das sportliche Highlight unserer 10-tägigen Sierra-Nevada-Umrundung.

Eigentlich fahren wir aber sogar um und durch mehrere Sierras: Ausgehend vom malerisch gelegenen Alcaucín geht es nach zwei Nächten und der Warm up-Runde entlang der Sierra Tejeda hinab zum Meer. Dann tauchen wir vollständig ein in den Zauber der Sierra Nevada und ihrer kleineren Schwestern. Mal schroff, mal lieblich, überraschend grün und manchmal einsam - die verspielten Asphaltbänder finden immer wieder neue Episoden der Sierra Nevada als Top-Rennradrevier. Nach 7 Etappen rund um und durch das höchste Gebirge Spaniens erreichen wir dann La Viñuela, wo wir noch einen Tag ausrollen oder nur die Beine in den See halten.

Auf der Rundfahrt logieren wir in guten Hotels und echten Casas Rurales wie zum Beispiel in Spaniens Schinkendorf Trevélez. In Granada heißt es nach der Veleta-Etappe: ,,Vamos de fiesta!" - die andalusische Küche und die damit verbundene Lebensfreude kommen garantiert nicht zu kurz.

Der für Jahres-Highlights sicherlich späte Termin ist mit Bedacht gewählt. Nur Anfang Herbst ist sowohl sicher kein Schnee mehr auf dem hohen Gipfel sowie die Siedetemperaturen des Sommers sicher Geschichte.

Wie bei allen unseren Andalusien-Reisen bieten wir Dir auch hier das Komplettpaket inkl. Flug, Transfers und Leihrennrad.


Impressionen


Die Guides

Hagen – der pintxo-König

quäldich-Guide

Die ,,Exil-Heimatreviere" unseres Rhöner Jungen: Granada, die Sierra Nevada und das Baskenland. Unerschrocken und unersättlich beim Ausprobieren lokaler Speisekarten - kennt andalusische tapas und baskische pintxos beim Vornamen. Wird sich diesmal in der entspannten Gruppe gänzlich der Kulinarik hingeben. Aber wehe, wenn er von "Wellen" und "fix drüber" spricht...

Tom – der Foodblogger

quäldich-Guide Thomas Brunner

Mit sonnigem Gemüt und oberbayerischer Gemütlichkeit kaum aus der Ruhe zu bringen. Tortenfetischist und Bier-Social-Networker. Die Guide-Entdeckung des Jahres 2016.
Strava

Marco - die Maschine

quäldich-Guide Marco Helfenberger

Glücklicherweise hatten wir bei Berlin-Venedig den Bolzer dabei, sonst hätten wir Marco nicht ansatzweise kaputt gespielt bekommen. Überzeugt durch seine ruhige Art auch unter Volllast. Konsequenterweise vom Fleck weg für das Guide-Team 2019 gecastet.

Ricardo – der Edelhelfer

quäldich-Guide

Ricardo, einst Domestike bei Banik Ostrava, bugsiert als unser Mann von der Radstation den Transporter mit Futter und Gepäck durch jede noch so enge Granadiner Gasse. Diesmal ohne Eule, dennoch der beste vorstellbare Support hinter dem Peloton. Mag König Ludwig-Dunkelbier.


Deine Anreise

Lehn Dich zurück: Um die Fluganreise und den Shuttle in und aus der Bergwelt kümmern wir uns!

Der Flug nach Málaga ist inklusive ab Frankfurt, München, Berlin, Düsseldorf sowie Stuttgart (Hinweis Stuttgart: mit ICE nach Frankfurt Flughafen und Weiterflug). Andere Abflughäfen auf Anfrage.

Anschließend geht es per Bustransfer in die Berge. - Bienvenidos a las sierras andaluzas!

Hinweis: Flug-Eigenanreise möglich (Preis auf Anfrage). Transfer ab/zum Flughafen Málaga erfolgt mit unseren regulären Sammeltransfers - (am Anreisetag voraussichtlich ca. 11:00 und 1-2x am Nachmittag/Abend)


Der Zeitplan

Geführte Rennrad-Reise 28.09.-8.10.2019

  • Samstag 29.9.2018
    Anreise nach Alcaucín. Begrüßung zum Abendessen um 20 Uhr im Hotel.
  • Sonntag, 30.9.2018, 10:00 Uhr
    Start zur ersten Etappe (Warm Up)
  • Montag, 1.10.2018 - Sonntag, 7.10.2018
    Rundfahrt mit 7 geführten Etappen
  • Montag, 8.10.2018
    Ausrollrunde bzw. Tag zur freien Verfügung
  • Dienstag, 9.10.2018
    Transfer zum Flughafen Málaga und Abreise

Kundenstimmen mehr...

Susanne aus Freiburg

Entspannte Gruppe

„Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren“, hat schon John F. Kennedy festgestellt. Dabei war er noch nicht mal mit den quaeldichs unterwegs, wo die perfekte Organisation genau für diesen Genuss und Spaß auf dem Rennrad sorgt. Wenn es dann noch auf die Sierra-Nevada-Umrundung geht, wird daraus pures Glück: landschaftlich beeindruckend, verkehrsarme Straßen mit ordentlich Höhenmetern und knackigen Steigungen – das Herz jedes Bergfans schlägt nicht nur wegen der Anstrengung höher. Plus: komfortable und auch ganz besonders schöne Unterkünfte. Superplus: Eule mit seiner professionell-väterlichen Fürsorge. Toll auch: meine gut gelaunte und sportlich-entspannte Gruppe – genug Zeit, die Freude am Radfahren zu teilen! Ich weiß jedenfalls: mit quäldich.de jederzeit wieder!”

Fährst du entspannt? Mehr dazu...

Werner aus Marktoberdorf

Sportive Gruppe

„Eine Wahnsinnsrunde! Andalusien hat mich schwer beeindruckt: Viele Berge, ständiges Fahren auf den "Balkonen", feine Sträßlein und das Ganze abgerundet durch die kulturellen Einblicke in Granada, Guadix und Calahorra mit dem Besuch bei den Mendozas. Und das alles im Rundumsorglospaket mit Anreise, Rad, Hotels - alles war bestens gerichtet. Sich um nichts kümmern müssen, den Kopf sofort freibekommen, einfach in den Flieger setzen bzw. am Morgen aufs Rad und los geht’s. Ganz ohne Zirkus wie manchmal auf den Radstationen am Mittelmeer, die Gruppe läuft (schnell), die Stimmung passt und das "duo congeniale" mit Ricardo u. Eule wartet schon auf uns mit der Verpflegung. Fazit: Ich werde quaeldich-Andalusien-Wiederholungstäter!”

Fährst du sportiv? Mehr dazu...


DZ und EZ Verfügbar
Jetzt buchen
Durchführungsgarantie!

Erfahre mehr zur Strecke und den einzelnen Etappen
Lies Berichte zurückliegender Austragungen